Wild und duftend: Die Freesie begeistert die Sinne

Essen (ots) – Anmutig erheben sich die Blüten der Freesie über ihren aufrechten, blattlosen Stielen. Kombiniert mit groben Materialien in Erdtönen und grünen Accessoires zeigt sich die aufgefächerte Blume in dieser Saison in einem neuen Look, der im Interieur für Ruhe und Harmonie sorgt.

Die aus Südafrika stammende Freesie gehört mit ihrem wild gespannten Blütenkamm zu jenen Blumen, die einem Raum ganz ohne großes Zutun ein modernes Boho-Flair verleihen. Mit ihr zieht ein floraler Gast in die vier Wände ein, der einfach, zwei- oder mehrfach gefärbt sein kann. Auf einer breiten Farbpalette von zarten Nuancen wie Cremeweiß und Flieder bis hin zu kräftigem Rot, Orange und Violett strahlen die Liebe und Unschuld symbolisierenden Blumen um die Wette.

Selbst ohne jegliches Beiwerk spielt die charakterstarke Freesie die Hauptrolle im Geradlinigkeit und Funktionalität verkörpernden Wohnkonzept „Connect the Story“. Ihr fröhlich bunter Look harmoniert gut mit mediterranen Vasen. Diese lassen sich durch versteckt in Terrakottatöpfen angebrachte Glasröhrchen leicht selbst kreieren. In der Kombination mit natürlichen Materialien wie Holz, Bast oder Moos und den für diesen Interieur-Trend typischen Farben wie Marsala-Rot, Braun und Weiß sind die sich nach und nach am Kamm der Freesie öffnenden Blüten ein lebendiges Accessoire.

Eine etwas andere Inszenierung in grafischen Vasen zeigt die hochgewachsenen Blüten in einem abermals neuen, cleanen Gewand: Durch ihren geradlinigen Stiel beherrscht die Blume das harmonische Zusammenspiel von reduziertem Design und Wertschätzung für die Natur wie kaum eine andere.

Zudem beeindruckt die Freesie mit ihrem zarten Duft, der je nach Blütenfarbe zwischen kräftigen Pfeffernoten und süßen Aromen variiert. Ein besonders schönes Duftbouquet ergibt sich durch die Kombination verschiedener Blütenfarben in einzelnen Vasen, die zentral auf dem Tisch platziert für ein herzliches Willkommen sorgen.

Damit die Freude an der Freesie lange hält, wird der Stiel der Freesie mit einem scharfen Messer schräg angeschnitten. Danach steht sie gerne in einer sauberen Vase mit frischem Wasser, dem etwas Schnittblumennahrung hinzugefügt werden kann. Die Vase sollte regelmäßig mit frischem Wasser aufgefüllt werden und nicht in der Nähe einer Obstschale, in der grellen Sonne oder im Durchzug stehen.

Weitere Informationen zur Freesie gibt es unter www.tollwasblumenmachen.de und auf www.facebook.com/wasblumenmachen.

Über Blumenbüro

Das Blumenbüro ist das Marketingherz für Blumen und Pflanzen, gegründet für und durch die Zierpflanzenbranche. Durch Werbe- und Verkaufsförderungsaktivitäten lassen wir Menschen erleben, dass Blumen und Pflanzen etwas Besonderes sind. Wir wollen sie auch erfahren lassen, dass Blumen und Pflanzen glücklich machen und anregen, dieses warme Gefühl zu teilen und weiter zu geben. Dadurch trägt das Blumenbüro dazu bei, die Nachfrage nach Blumen und Pflanzen zu steigern.

Text und Foto: obs/Blumenbüro/Tollwasblumenmachen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen